„Afrika hilft sich selbst“

25 Jahre nach der ersten erfolgreichen Benefiz-Versteigerung zugunsten von Cap Anamur / Deutsche Not-Ärzte e. V. im Essener GrilloTheater, Theaterplatz 11, 45127 Essen, steigt am Sonntag, 17. Juni, um 11.30 Uhr die Neuauflage.

Der Erlös der Exponate aus der Sammlung moderner afrikanischer Kunst von Prof. Dr. med. Bernd Kleine-Gunk fließt komplett in medizinische Hilfsprojekte von Cap Anamur.  An der Seite von Bernd Kleine-Gunk steht am 17. Juni der Essener Kinderarzt und Cap Anamur-Vorsitzende Dr. med. Werner Strahl. Als Auktionator erteilt er die Zuschläge für die zehn beeindruckenden afrikanischen Kunstwerke.

Bunt untermalt wird die Versteigerung durch Auftritte des äthiopischen Artisten Tameru Zegeye und der senegalesischen Band Tam-Tam d´Afrique.

Damit tatsächlich die gesamte Versteigerungssumme an die Hilfsprojekte in Afrika gehen kann, wird ein Unkostenbeitrag von 10 Euro pro Eintrittskarte erhoben.  Erhältlich sind die Tickets an allen Vorverkaufsstellen der Theater und Philharmonie Essen (TUP), telefonisch unter 0201 81 22-200 und auf der Webseite www.theater-essen.de.

Weitere Informationen..