Hilfe für Schule in Haiti

HAITI/ LAFOND. Unsere Projekte früher oder später in die Hände lokaler Mitarbeiter zu geben, ist Ziel von Cap Anamur. Dies war auch in Haiti geschehen, wo wir nach dem Erdbeben im Jahr 2010 Nothilfe leisteten und beim Wiederaufbau halfen. So konnten wir dort unter anderem zwei Schulen neu aufbauen.

Doch auch nach Abschluss eines Projektes und nach unserem Verlassen des Landes sind unsere Projekte nicht völlig auf sich alleine gestellt. So erhielten wir vor kurzem einen Hilferuf aus der Schule in LaFond. Schlimme Unwetter hatten das Dach beschädigt und die Schulleitung bat uns um Unterstützung. Kurzfristig stattete unser Techniker Rene Lefebvre der Schule einen Besuch ab und baute das zerstörte Dach wieder auf. Nun kann der Unterricht dort wie gewohnt weitergehen.