Fruchtbare Zusammenarbeit

Seit September des vergangenen Jahres unterstützt Cap Anamur in Bangladesch fünf Krankenhäuser, die von lokalen Nichtregierungsorganisationen betrieben werden. Die in den Randbezirken des Landes liegenden Einrichtungen behandeln vorwiegend Frauen und Kinder, die über keine finanziellen Mittel verfügen. Die Zwischenbilanz dieses gemeinschaftlichen Engagements nach rund fünf Monaten fällt durchweg positiv aus: Während sich die Patientenzahlen vor unserer Unterstützung zwischen circa 150 und 250 monatlich bewegten, behandeln diese Krankenhäuser mittlerweile jeweils 1.000 bis 1.200 Patienten im Monat. Und anhand der aktuellen Patientenstatistiken ist eine weitere Steigerung bereits abzusehen.

Eines der fünf besten Krankenhäuser

Auch von einem der staatlichen Krankenhäuser, die Cap Anamur unterstützt, gab es erfreuliche Neuigkeiten. Das Kalai Upazila Hospital zählt nun zu den fünf besten Krankenhäusern des gesamten Landes. Cap Anamur beliefert diese Einrichtung seit rund dreieinhalb Jahren mit medizinischen Geräten und Instrumenten. Darüber hinaus stellen wir alle notwendigen Medikamente zur Verfügung und sichern so die Versorgung der mittellosen kranken und verletzten Menschen dieser Region im Norden des Landes. Auch in diesem Hospital machen Frauen und Kinder mit 80 Prozent den größten Teil der Patienten aus.

>>> Jetzt schnell und sicher online spenden!