Eine neue Kinderstation für das Krankenhaus in Bossembélé

Von Thomas Spielmann

Der Bau der neuen Pädiatrie für das Krankenhaus in Bossembélé geht zügig voran. Trotz der Regenzeit gab es keine größeren wetterbedingten Unterbrechungen. Unser Team hat in den vergangenen Wochen richtig Gas gegeben und wir konnten in einem Kraftakt von 30 Mitarbeitern bereits Mitte Juni die letzten Dachgiebel installieren. Nachdem die Latten gelegt und die Dach-Bleche befestigt waren, haben wir wenige Tage später den Dachbau beendet.

Nun geht es an den Innenausbau: Fenster und Türen werden angepasst und einsetzt, Wände verputzt und gestrichen. Für den großen, kreuzförmigen Wartebereich, der in den breiten Flur integriert worden ist, haben wir lange Bänke aus Beton gebaut. In den nächsten Tagen wird das Gebäude ans Wassernetz angeschlossen und der Boden mit Beton ausgegossen. Parallel werde ich mit dem Ausbau der Elektrik beginnen. Ist das geschafft, bekommt der Haupteingang noch eine überdachte Terrasse vorgesetzt.  Momentan planen wir die Fertigstellung für Mitte August.

Thomas Spielmann

Der 33-jährige Techniker aus Bielefeld arbeitet seit Februar dieses Jahres für das Cap-Anamur-Projekt in der Zentralafrikanischen Republik.