Die ersten Schulgebäude stehen

Nach dem Erdbeben in Nepal Ende April hat das Team aus Logistiker Jürgen Maul und unseren einheimischen Bauarbeitern mit dem Wiederaufbau der Schule des Bergdorfes Judeegaun begonnen. Trotz des Monsunregens kommen sie sehr gut voran: Die Kantine sowie das erste der beiden Schulgebäude stehen bereits. Insgesamt wird die Schule aus drei Schulgebäuden, der Kantine samt Hausmeisterbüro, einem Toilettenkomplex und einem Lagerhaus bestehen. „Wir bauen eine Schule für die Zukunft“, sagt Jürgen Maul. „Eine Schule, die den Elementen standhält und den rund 300 Kindern aus der untersten Kaste die Möglichkeit bietet, unter guten Bedingungen zu lernen.“ Die Schule wird voraussichtlich Ende März des kommenden Jahres eröffnet werden. Bis dahin sollen auch der Spiel- und Fußballplatz fertig gestellt sein.

Unterstützen Sie den Wiederaufbau in Nepal! Jede Spende hilft!