Nothilfe nach dem Brand im Slum von Freetown

Vorgestern gab es erneut einen verheerenden Brand im Slum von Freetown, der Hauptstadt Sierra Leones. Cap Anamur leistet Nothilfe.

In kürzester Zeit sind Tausende der einfachen Behausungen, die eng gedrängt in den Slums errichtet sind, abgebrannt.

Viele Tausend Menschen, Familien und Kinder haben ihr Zuhause verloren.

Der Slum, Susan Bay ist eine Ansammlung von einfachen Behausungen, die aus Holzbrettern, Planen und Blech eng neben einander errichtet sind. Man schätzt, dass etwa 500.000 Menschen in den Slums von Freetown dicht gedrängt leben. Nun sind Tausende von ihnen vom Brand betroffen. Am Tag nach dem Brand laufen Menschen durch die Überreste um ihre wenigen Habseligkeiten zu suchen. Es herrscht völliges Chaos, in dem Kinder meist schutzlos umherirren, da sie in den Wirren des Brands von ihren Eltern getrennt wurden. Die Menschen in den Slums bedürfen daher schnell unserer Hilfe.

JETZT spenden und Hilfe für die Slums in Sierra Leone sichern

Unsere Mitarbeiter*innen sind gestern sofort zur Unglückstelle gefahren um nach Kindern zu suchen, die jetzt dringend Schutz bedürfen und eine sichere Unterkunft benötigen. Ein Mädchen hatten wir noch in der Nacht in unser Schutzhaus aufgenommen, da sie ihre Mutter im Chaos des Brands nicht mehr gefunden hat.

Unser Straßenkinder-Schutzhaus Pikin Paddy war bis Herbst 2020 in der unmittelbaren Nähe der Slums untergebracht. Damals sind wir in eine Unterkunft außerhalb der Slums umgezogen – unsere Straßenkinder sind also in Sicherheit. Aber viele Kinder die noch in den Slums leben, bedürfen nun unserer Hilfe.

Nun müssen wir schnell handeln und den Menschen Material zur Verfügung stellen, mit denen sie sich eine Übergangsbehausung errichten können. Wir müssen die Grundversorgung gewährleisten, da die Familien alles verloren haben. Daher verteilen wir bereits Wasser und Lebensmittelpakete. Wir müssen den Menschen helfen, da sie schon vor dem Brand mit Hunger und Entbehrung zu kämpfen hatten und sich ihre Situation nun noch deutlich verschlechtert hat.

Unterstützen auch Sie unsere Nothilfe in Sierra Leone, damit die Menschen und besonders die Kinder schnelle Hilfe erhalten.