Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

August 2019

Pressekonferenz – Jubiläum 40 Jahre Cap Anamur

29.08.2019 — 13:00 - 14:00
Büro Cap Anamur, Thebäerstraße 30
Köln, Nordrhein-Westfalen 50823 Deutschland

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, am Donnerstag, 29. August, findet um 13.00 Uhr im Vorfeld der 40-Jahrs-Feier der Hilfsorganisation Cap Anamur/Deutsche Not-Ärzte e.V. (Samstag 31. August, 16 Uhr) eine Pressekonferenz statt. Im Büro des Vereins (Thebäerstraße 30, 50823 Köln) stehen Cap Anamur-Vorsitzender Dr. Werner Strahl und Gründerin Christel Neudeck für Fragen zur Verfügung. Wir bitten um kurze Rückmeldung, ob Sie an unserer Pressekonferenz teilnehmen wollen. Pressekontakt: Cap Anamur/Deutsche Not-Ärzte e.V. Ansprechpartnerin: Franziska Bähr Telefon: 0221/9138150 Email: presse@cap-anamur.org

Erfahren Sie mehr »

KÖLN – Festakt 40 Jahre Cap Anamur/Deutsche Not-Ärzte e.V.

31.08.2019 — 16:00 - 23:00
Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstraße 35
Köln, 50667 Deutschland

September 2019

KÖLN – Artists for Cap Anamur / Benefiz-Kunstausstellung

7.09.2019 - 12.10.2019
Art of Buna e.V., Genter Str. 26
Köln, Nordrhein-Westfalen 50672 Deutschland

Kunst kommt von Gönnen – Die Initiative »Artists for Cap Anamur« zu Gast im Belgischen Viertel in Köln. Afghanistan, Bangladesch, Mosambik, Sudan, und Somaliland sind einige der Länder, in denen die Köln-Ehrenfelder Hilfsorganisation Cap Anamur zur Zeit Hilfe leistet. Mit der Ende 2016 gegründeten Initiative „Artists for Cap Anamur“ möchten Künstler die Arbeit der von Christel und Rupert Neudeck gegründeten Organisation unterstützen. Cap Anamur feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag. Von September bis Oktober 2019 findet eine Benefiz-Kunstausstellung in…

Erfahren Sie mehr »

KÖLN – Vernissage & Vortrag: »Artists for Cap Anamur« mit Bernd Göken

7.09.2019 — 17:00 - 20:00
Art of Buna e.V., Genter Str. 26
Köln, Nordrhein-Westfalen 50672 Deutschland

Kunst kommt von Gönnen – Die Initiative »Artists for Cap Anamur« zu Gast im Belgischen Viertel in Köln. Afghanistan, Bangladesch, Mosambik, Sudan, und Somaliland sind einige der Länder, in denen die Köln-Ehrenfelder Hilfsorganisation Cap Anamur zur Zeit Hilfe leistet. Mit der Ende 2016 gegründeten Initiative „Artists for Cap Anamur“ möchten Künstler die Arbeit der von Christel und Rupert Neudeck gegründeten Organisation unterstützen. Cap Anamur feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag. Von September bis Oktober 2019 findet eine Benefiz-Kunstausstellung in…

Erfahren Sie mehr »

Buchvorstellung „ÜberLeben“ – 40 Jahre Cap Anamur – Fotografien von Jürgen Escher

18.09.2019 — 19:30 - 21:30
Elsbach Haus, Goebenstraße 3 - 7
32052 Herford, Deutschland

Buchvorstellung mit Lichtbildvortrag und Lesung

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2019

BIELEFELD – Ausstellung „ÜBERLEBEN. 40 Jahre Cap Anamur“

9.10.2019 - 8.02.2020
Kommunale Galerie, Kavalleriestraße 17
Bielefeld, 33602 Deutschland

Seit 40 Jahren arbeiten wir dort, wo die Not am größten ist. Begleitet werden wir dabei seit 34 Jahren von dem Herforder Fotografen Jürgen Escher. Zum unserem 40-jährigen Bestehen  zeigt Jürgen Escher sensible und nachhaltige Einblicke in die weltweite Nothilfearbeit: Bangladesch, Nepal, Nordkorea, Somalia, Afghanistan, Sierra Leone, Haiti, Zentralafrikanische Republik, Sudan. Dabei verweist die Ausstellung gleichzeitig auf die historischen und gesellschaftspolitischen Kontinuitäten im Umgang mit humanitären Krisenszenarien vor dem Hintergrund gegenwärtiger Konflikte, welche die Brisanz dieser journalistischen Arbeit unterstreichen. Jürgen Escher wurde…

Erfahren Sie mehr »

FRANKFURT – Cap Anamur auf der Buchmesse

16.10.2019
Kongresszentrum Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1
Frankfurt am Main, 60327 Deutschland

Cap Anamur-Geschäftsführer Bernd Göken und Gründerin Christel Neudeck stellen auf der Frankfurter Buchmesse das neue Cap Anamur-Fotobuch "ÜberLeben" vor.

Erfahren Sie mehr »

November 2019

DORTMUND – f²-Fotofestival

7.11.2019 - 24.11.2019
Kulturort Depot, Immermannstraße 29
Dortmund, Nordrhein-Westfalen 44147 Deutschland

Einige der besten FotografInnen der Welt kommen für drei Wochen nach Dortmund. Im Kulturort Depot an der Immermannstraße wird am Donnerstag (7. November 2019) um 19 Uhr das zweite „f² Fotofestival“ eröffnet. Nach „Grenzen“ , dem Thema des ersten Festivals, heißt das Motto diesmal „Gerechtigkeit“. Einer dieser Fotografen ist der Cap Anamur-Fotograf Jürgen Escher. Er zeigt in Dortmund einige eindrucksvolle Bilder aus unseren Projekten. Öffentliche Führungen durch die Ausstellungen „Follow The Water“ und „Über Leben - 40 Jahre Cap Anamur“ mit Peter Lutz. Sa., 16. November…

Erfahren Sie mehr »

GLADBECK – Ausstellung und Vortrag „Jeder Mensch ist ein Flüchtling“

15.11.2019 — 19:00 - 21:00
St. Marien, Horster Str. 341
Gladbeck-Brauck, Nordrhein-Westfalen 45968 Deutschland

Die Künstlerin Jana Merkens hat Lebensszenen von Flüchtlingen geschaffen, die Jung und Alt, Einzelne und Gruppen in ihren Bann ziehen. Vom 10.11. bis 8.12.2019 ist ihre Ausstellung in der Zukunftskirche Gladbeck in Brauck, Horster Str. 341, zu sehen. Die detaillierte, naturalistische Gestaltung von menschlichen Figuren, teilweise in Lebensgröße, stößt den Betrachter sofort zu intensiven Diskussionen und Emotionen an. Ein friedliches Nebeneinander verschiedener Religionen dokumentiert beispielsweise die lebensgroße Szene vom Papst und einer Muslima. Jana Merkens studierte in San Francisco. Zur…

Erfahren Sie mehr »

Dezember 2019

BIELEFELD – Podiumsdiskussion zur Ausstellung „Überleben“

4.12.2019 — 19:00 - 21:00
Kommunale Galerie, Kavalleriestraße 17
Bielefeld, 33602 Deutschland

Im Rahmen der Fotografie-Ausstellung "Überleben" und zum Anlass des 40-jährigen Bestehens von Cap Anamur gibt es einen informativen Austausch mit dem Fotografen Jürgen Escher und Bernd Göken, dem Geschäftsführer von Cap Anamur. Welche Möglichkeiten bietet die journalistische Öffentlichkeitsarbeit im Kontext humanitärer Krisen? Wo liegen ihre Grenzen? Wie gestaltet sich der Umgang mit Nähe und Distanz während der Dokumentierung fremden Leidens? Inwieweit wirkt sich diese Arbeit auf die gesellschaftliche Debatte zu diesem Thema aus? Die Auseinandersetzung mit diesen und weiteren Fragen…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren