Trauer um Bruno Ganz

Von Christel Neudeck

Bruno Ganz gehörte zum Förderkreis des Komitees Cap Anamur.

Ich erinnere, dass 1996 einer unserer Mitarbeiter einen  prominenten Namen für unseren Förderkreis vorschlug, der mir nicht behagte und ich erwiderte: Dann möchte ich Bruno Ganz haben, der ist für mich der Größte. Als ich am Abend Rupert davon erzählte, sagte er: „Dann ruf ihn doch an.“ Das sollte heißen, der ist ganz oben, an den kommst Du nicht heran. Das reizte mich natürlich und ich schrieb ihm: „ Ich weiß nicht, ob Sie ein liebenswerter Mensch sind. Aber für mich sind Sie der Kokoschka des Theaters.“  Er meldete sich am Telefon und ich stellte fest, dass ich seine normale Stimme gar nicht kannte – und freute mich, denn er sagte zu.

Kurz darauf erhielt er den Iffland-Ring als bedeutendster Bühnenkünstler des deutschsprachigen Theaters.

Bruno Ganz bewegte seine Zuschauer, ließ sie nachdenklich zurück. – Einmal fragte Alfred Biolek ihn, ob er auch einen Bösen spielen könne;  er verzog sein Gesicht und er war ‚der Böse‘.

Bruno Ganz, wir verneigen uns.