Gesundheitliche Eckdaten

Lebenserwartung bei Geburt: 81 Jahre (Frauen), 78 Jahre (Männer)
Säuglingssterblichkeit pro 1.000 Geburten: 7
Ärzte pro 1.000 Einwohner: 3,2

Cap Anamur engagierte sich erstmals zwischen 1983 und 1985 im Libanon. Weitere Einsätze fanden zwischen 2005 und 2007 statt. Seit 2016 sind wir wieder mit einem Projekt vor Ort.

Situation im Land

Viele syrische Flüchtlinge haben sich über die Landesgrenze zum Libanon vor dem Krieg im eigenen Land in Sicherheit gebracht. Hier leben sie meist in großen Lagern ohne finanzielle Absicherung und in der Ungewissheit, ob und wann sie in ihre Heimat zurückkehren können. Im Raum Sidon südlich der Hauptstadt Beirut befinden sich viele dieser Lager, die ihren Bewohnern keine ausreichende medizinische Versorgung bieten. Da auch die Konsultation und Behandlung in Gesundheitseinrichtungen der Region für syrische Flüchtlinge nicht kostenfrei ist, bleiben viele Lagerbewohner auch bei akuten Erkrankungen medizinisch unversorgt.

Unser Ziel

Gewährleistung einer medizinischen Versorgung für syrische Flüchtlinge, die sich in den Flüchtlingslagern im Raum Sidon befinden.

Unsere Aktivitäten

Organisation täglicher Transportfahrten syrischer Flüchtlinge aus Lagern im Raum Sidon zu Gesundheitseinrichtungen, die mit uns kooperieren. Wir übernehmen anfallende Untersuchungs- und Behandlungskosten sowie die Kosten für verschriebene Medikamente. Monatlich werden auf diese Weise zwischen 1.500 und 2000. Konsultationen durchgeführt.

Bildergalerie

Projektberichte: