Transparenz

Einheitliche Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt es in Deutschland nicht. Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft dennoch sagen: Welche Ziele die Organisation genau anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind. Auf Initiative von Transparency Deutschland e. V. haben zahlreiche  Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Dazu zählen unter anderem: die Satzung, die Namen der wesentlichen Entscheidungsträger sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur. Unterzeichner der Initiative verpflichten sich freiwillig, diese zehn Informationen auf ihrer eigenen Website leicht zugänglich zu veröffentlichen. Cap Anamur / Deutsche Not-Ärzte e.V. nimmt an dieser Initiative teil.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Cap Anamur / Deutsche Not-Ärzte e.V.
Thebäerstraße 30
50823 Köln
Gründungsjahr: 1979

2. Vollständige Satzung

Zweck des Vereins ist die Förderung der Wohlfahrtspflege, die Förderung der Entwicklungshilfe, die Förderung der Gesundheitspflege sowie die selbstlose Unterstützung von Personen, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes beziehungsweise ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch

  • Hilfe und Unterstützung für Flüchtlinge, Verfolgte und für Kriegs- und Katastrophenopfer
  • Not- und Katastrophenhilfe in Kriegs- und Krisengebieten
  • Sicherstellung und Aufbau der medizinischen Grundversorgung
  • mildtätige Hilfe durch medizinische und wirtschaftliche Hilfe für Personen im Sinne von § 53 Abs. 1 AO
  • Wiederaufbauhilfe und Hilfe zur Verbesserung der Infrastruktur (Wasser- und Energieversorgung, Entsorgung u.ä.)
  • Der Verein kann sich zur Verfolgung seiner Zwecke Hilfspersonen im Sinne von § 57 (1) AO bedienen.

Hier finden Sie die vollständige Satzung als pdf-Datei.

3. Freistellungsbescheid

Der Verein ist gemäß Freistellungsbescheids vom 7. April 2015 von der Körperschaftssteuer und der Gewerbesteuer befreit.

4. Namen und Funktionen der Entscheidungsträger

Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung

Dem Vorstand gehören an:

Dr. Werner Strahl
Dr. Werner Höfner
Mathias Lindstedt

5. Tätigkeitsbericht

Hier finden Sie den aktuellen Tätigkeitsbericht sowie auch die Tätigkeitsberichte der letzten Jahre als pdf-Datei.

6. Personalstruktur

Die Zahl der Beschäftigten im Jahr 2016 in unserem Kölner Büro betrug fünf, wobei drei Vollzeit- sowie zwei Teilzeitbeschäftigte gegen Entgelt angestellt waren. Zudem waren im Ausland im vergangenen Jahr durchschnittlich 26 Mitarbeiter Vollzeit angestellt. Die drei Vorstandsmitglieder sind ehrenamtlich tätig.

7. Mittelherkunft

Hier finden Sie unser Gewinn- und Verlustrechnung als pdf-Datei.

8. Mittelverwendung

Hier finden Sie unser Gewinn- und Verlustrechnung als pdf-Datei.

9. Gesellschaftliche Verbundenheit

Es bestehen keine vertraglichen Verbindungen mit Dritten, die maßgeblichen Einfluss auf Entscheidungen unserer Organisation haben.

10. Zahlungen, die mehr als zehn Prozent des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Weder juristische noch Privatpersonen haben im abgelaufenen Jahr Zahlungen an unseren Verein geleistet, die mehr als zehn Prozent unseres Gesamtjahresbudgets ausmachen. Ferner gab es für dieses Jahr keine Entgelte von Behörden oder anderen Auftraggebern für die auftragsgemäße Erbringung von Leistungen, die diese Schwelle überschritten haben.